Hametum®

Wund- und Heilsalbe

Hametum® Wund- und Heilsalbe hat ein breites Wirkspektrum und kann bei vielen Hautproblemen heilungsfördernd wirken. Dafür sorgt das enthaltene Hamamelis-Destillat in Kombination mit der pflegenden und reichhaltigen Salbengrundlage. Zwei Effekte kommen bei der Anwendung zum Tragen:

  1. Die reichhaltige Salbengrundlage versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Fett und steigert so die Barrierefunktion.
  2. Der pflanzliche Wirkstoff Hamamelis (Hamamelis-Destillat) beseitigt lästige Symptome wie Juckreiz, hemmt Entzündungen, stillt kleinere Blutungen und wehrt Bakterien und Pilze ab.

Hametum® Wund- und Heilsalbe hat sich als zugelassenes Arzneimittel bewährt bei:

  • trockener, rissiger und entzündeter Haut, zum Beispiel verursacht durch die Einnahme von Medikamenten oder durch die natürliche Hautalterung,
  • kleineren Verletzungen und zur Wundheilung, zum Beispiel bei Schürfwunden oder Schnittwunden,
  • ersten Anzeichen eines wunden Pos bei Säuglingen und Kleinkindern.

Wichtig zu wissen

Hametum® Wund- und Heilsalbe sollte anfangs am besten mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Wenn sich die Haut regeneriert hat, reicht es meistens, sie einmal am Tag zu behandeln.

Hametum®

Extrakt

Hametum® Extrakt kann alternativ zur Wund- und Heilsalbe eingesetzt werden. Ebenso wie diese fördert der Extrakt die Wundheilung, kann aber durch die flüssige Darreichungsform auch als Mundspülwasser benutzt werden.

Hametum® Extrakt ist besonders wirksam bei:

  • kleinflächigen Hautverletzungen,
  • Entzündungen der Haut sowie
  • Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches.

Anwendung: Hametum® Extrakt wird mehrmals täglich unverdünnt auf die betreffenden Hautstellen aufgetragen. Bei Zahnfleischbluten gibt man dem Mundspülwasser 5 ml Hametum® Extrakt bei.

Anwendungstipp: Der Extrakt sollte nicht direkt auf offene, blutende Wunden aufgetragen werden. Bei Schürfwunden kann man beispielsweise eine sterile Kompresse mit dem Extrakt tränken und mit einer Mullbinde fixieren.

Pflichtangaben:

Hametum® Wund- und Heilsalbe 6,25 g / 100 g Salbe. Wirkstoff: Hamamelisdestillat. Anwendungsgebiete: Leichte Hautverletzungen, kleinflächige Entzündungen der Haut und Schleimhäute. Bei großflächigen oder eitrig infizierten Wunden ist die Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.

Hametum® Hämorrhoidensalbe 62,5 mg / 1 g Salbe. Wirkstoff: Hamamelisblätter- und zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt.

Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg / Zäpfchen. Für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: Juckreiz, Nässen und Brennen im Afterbereich bei Hämorrhoidalleiden.

Hametum® Extrakt 1,2 g / 5 ml Flüssigkeit. Wirkstoff: Hamamelisdestillat. Anwendungsgebiete: Kleinflächige Hautverletzungen und Hautentzündungen, Entzündungen des Zahnfleisches. Bei sich ausbreitenden Entzündungen, eitrig infizierten Wunden oder nässenden Wunden ist ein Arzt aufzusuchen. Enthält 15 Vol.-% Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Karlsruhe